10 Merkmale des nordischen Stils

7 de Juni de 2024
estilo nordico

Was ist der nordische Stil?

Der nordische Stil entstand Anfang des 20. Jahrhunderts in Ländern wie Schweden, Dänemark und Norwegen. Dort spiegeln die kalten Wintertage und die charakteristische Landschaft das Innenraumdesign wider: Möbel, Dekoration, Textilien und Farbpalette reflektieren den Charme dieser Länder, in denen Berge, Wälder und Schnee dominieren.

Heute ist dieser Stil einer der inspirierendsten und begehrtesten für viele Innenarchitektur-Liebhaber geworden. Der Grund für diesen Boom ist seine Fähigkeit, Moden und Lebensrhythmen zu überdauern, sich an die Moderne anzupassen und den Räumen im Haus einen persönlichen und subtilen Charme zu verleihen, da er Natürlichkeit, Komfort und Minimalismus kombiniert!

Obwohl dieser dekorative Stil ursprünglich sehr puristisch war, haben im Laufe der Jahre die mutigeren Architekten und Dekorationsexperten beschlossen, ihn mit anderen kontrastierenden Stilen wie dem industriellen oder dem Vintage-Stil zu verbinden. Dies hat einige gewagte Diskussionen ausgelöst: Viele Menschen finden es interessant und attraktiv, während andere es als totalen Gegensatz betrachten.

Das Positive an diesen Fusionen ist, dass sie dich inspirieren und deine Fantasie anregen können, um die Kombination von dekorativen Stilen zu wählen, die dir für deine Räume am besten gefällt. Vergiss niemals das Gleichgewicht!

Wenn du dich dafür entscheidest, einen Bodenbelag aus hydraulischen Mosaiken im nordischen Stil zu verlegen, der einen Großteil des Raums abdeckt, ist es ratsam, neutrale Farben an den Wänden zu wählen und eine einfache Dekoration zu verwenden, um Kontraste zu minimieren. Du kannst dich immer trauen, zu fusionieren, aber in Maßen!

Merkmale, die den nordischen Stil bei den Liebhabern der Dekoration so beliebt machen

Der nordische Stil ist nie langweilig! Seine Prägung hat eine zeitlose Ausstrahlung, die dein Zuhause in einen gemütlichen und natürlichen Ort verwandelt. Möchtest du das erreichen? Hier sind die 10 wichtigsten Merkmale.

MIX UND ERZEUGE WÄRME

Wie bereits angedeutet, kann der nordische Stil (in Maßen) mit anderen dekorativen Stilen kombiniert werden. Der passendste ist der minimalistische Stil! Außerdem sind die Kombination verschiedener Materialien wie Holz, Naturfasern, Leder und handgefertigte hydraulische Mosaiken ideal, um den skandinavischen Touch in deinen Räumen zu erzielen.

FUSIONIERE TEUER MIT GÜNSTIG

Der nordische Stil hat Anklänge von Natürlichkeit und Handwerkskunst. Dies ermöglicht es dir, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen und das DIY-Projekt in Angriff zu nehmen, das du schon immer umsetzen wolltest. Du kannst günstige, selbstgemachte oder aus Kunsthandwerksmärkten recycelte Gegenstände, Möbel und Textilien mit teureren Designelementen kombinieren und so ausgewogene Räume schaffen.

TRAU DICH!

Der skandinavische Stil hat sich im Laufe seiner Entwicklung verändert und es ist wichtig, dass du dich an die Trends und Must-Haves, die jedes Jahr wieder aufkommen, anpassen kannst. Lass dich nicht von Veränderungen und Mischungen abschrecken, denn dieser Stil erlaubt und fördert sie heute! Ein Beispiel dafür ist die Einbeziehung der goldenen Farbe, die durch dekorative Objekte den Räumen Persönlichkeit verleiht.

WEISS BLEIBT DER KÖNIG

Es gibt Farbtöne, die in bestimmten Stilen nicht fehlen dürfen. Hier darf Weiß nicht fehlen, da es mit der Kälte und dem Schnee in den nordischen Ländern verbunden ist. Kombiniert mit Erdtönen, Ocker und Grün verwandelt es dein Zuhause in ein 100% nordisches Wohnhaus.

MEHR TEXTILIEN SIND BESSER!

Um dem kalten Klima zu trotzen, kleiden die skandinavischen Länder jeden Winkel des Hauses mit handgefertigten Stoffen, hochwertigen Wollen, Leinen und Baumwolle, die ein Sofa oder ein Bett zu einem perfekten Ort zum Ausruhen und Wärmen machen. Vergiss nicht, eine große Anzahl von Kissen hinzuzufügen, die dein Sofa erobern und für einen erholsamen Nachmittag sorgen.

BEFOLGE DIE REGELN

Eine der wichtigsten Regeln im nordischen Stil ist die Funktionalität des Raumes. Die Möbel und die Struktur der Häuser haben eine spezifische Funktion, erfüllen eine wichtige Rolle und nehmen nicht nur Platz ein, um bewundert zu werden. Achte daher bei der Auswahl der Möbel auf Qualität statt Quantität. Denk daran, dass der skandinavische Stil auch das Motto „Weniger ist mehr“ in Bezug auf Möbel fördert.

VOLLE HELLE

Die Helligkeit jedes Raumes ist von grundlegender Bedeutung und in diesem Fall sprechen wir von natürlichem Licht. Daher sollten helle und neutrale Farben für die Farbpalette deines Hauses gewählt werden. Auf diese Weise erzielst du helle und geräumige Räume.

EINFÜHRUNG VON GEOMETRISCHEN DESIGNS

Liebst du Art Deco? Bist du ein Fan von Streifen, Rauten und geometrischen Figuren? Du hast Glück! Diese sind der kommende Must-Have-Trend, veralten nie und sind die perfekte Ergänzung zum skandinavischen Stil.

DETAILS, DIE VERWANDELN

Kleine Details können die Atmosphäre eines Raumes komplett verändern. Überrasche und integriere Accessoires, dekorative Objekte oder Ergänzungen, die das i-Tüpfelchen sind!

FÜGE BLUMEN UND PFLANZEN HINZU

Pflanzen schaffen nicht nur eine natürliche und warme Atmosphäre, sondern sorgen auch für Ruhe im Raum, machen ihn gemütlicher und gesünder. Wähle natürliche Pflanzen, erneuere sie und du wirst die Veränderungen in deinem Lebensstil bemerken.

Brauchst du Beratung zu hydraulischen Böden im nordischen Stil? Möchtest du diese Merkmale durch die Einbeziehung von hydraulischen Mosaiken verstärken? Schreib uns!

Haben Sie Fragen zu Zementfliesen?

Kontaktdaten